Search
de-DEhu-HUen-US
Mittwoch, 15. Juli 2020

Höhere Technische Bundeslehranstalt Eisenstadt

NEWS

Einmal Weltraum und retour

                                                                                                                        Jedes Jahr lädt die NASA im Sommer weltraumbegeisterte Schülerinnen und Schüler und auch Lehrkräfte nach Huntsville, Alabama, zum International Space Camp im U.S. Space & Rocket Center ein. Für Österreich stehen dabei drei Slots, für ein Mädchen und einen Jungen im Alter von 15 bis 18 Jahren und für eine Lehrkraft zur Verfügung. Dazu gibt es jährlich eine Wettbewerbs-Ausschreibung seitens des BMVIT bzw. der FFG. Letztes Jahr ging der Hauptpreis an einen Schüler unserer Schule, Martin Zwifl, der im Folgenden kurz darüber berichten wird. Im Zuge dieses Video-Wettbewerbs gewann er 2017 die Teilnahme am International Space-Camp der NASA in Huntsville, Alabama.

Hier sein spannender Bericht…

Bereits im Endanflug auf den kleineren Flughafen in Huntsville konnte in Abendstimmung die gut beleuchtete, neben dem U.S. Space & Rocket Center aufgestellte, Saturn V Rakete in Originalgröße bestaunt werden. Der eigene Raketen-Park und das im Vorgarten stehende, ebenso originale SLS (Space-Launch-System mit Shuttle Pathfinder) waren jedoch nur der Anfang. Die Unterkunft, das Habitat, wurde nach einer Überlegung einer zukünftigen Raumstation entworfen und bietet ausreichend Platz für die internationale Belegschaft.

Während des einwöchigen Aufenthalts standen neben der üblichen Essens-Schlafens-Routine zahlreiche Aktivitäten auf dem Stundenplan. Unter anderem nahmen die international zerstreuten Teams an Aktivitäten wie beispielsweise Trainings-Missionen, speziell Notfälle in nachgebauten ISS-Modulen, Lande-Kapseln und Kontrollzentren teil. Beispielsweise bekam ich bei einer Mission den Aufgabenbereich des Flug-Ingenieurs auf der ISS (International Space Station) zugeteilt, wo ich mit einem Kollegen die Systeme am Laufen hielt. Dabei wurde mir bewusst, dass Astronauten wie Piloten sehr viel (wenn nicht hauptsächlich) nach Checklisten vorgehen - und so trainierten wir mit diesen umzugehen bzw. studierten wir gewisse Not-Verfahren ein. Eine zuvor erprobte Mars-Mission führten wir ebenso durch, wobei uns zusätzlich einige simulierte medizinische Notfälle in den Weg gelegt wurden.

Wie bei Flight-Crews im Raumfahrt-Sektor üblich, galt es ebenso durch soziale Aktivitäten den Zusammenhalt innerhalb des Teams weiter zu stärken. Gemeinsam Lösungswege auszuarbeiten und die Stärken/Schwächen anderer abschätzen zu lernen hatten dabei oberste Priorität. Weiters gab es auch Vorträge von Astronautinnen und Astronauten, die sowohl über ihre Biografie/Erfahrungen berichteten, als auch jegliche Fragen beantworteten. Es fanden auch zahlreiche Labor-Aktivitäten zum Thema Entwurf von Hitzeschilden (für Wiedereintritt) und Dimensionierung bzw. Flugdynamik von Raketen bzw. Bau von Roboterfahrzeugen statt. In Ergänzung fanden auch „Space-Lectures“ zum Thema Wissenschaftliche/technische Neuerungen in der Raumfahrt oder z.B. auch ein Russisch-Kurs statt.

Ein Highlight war für mich unter anderem die Möglichkeit Flugsimulatoren aktueller Kampfjets mit nachgebautem Cockpit nach einer Einführung zu testen. Wir bekamen Flugaufträge und konnten alle gemeinsam und zugleich in einer virtuellen Welt durch die hohe Anzahl an Simulatoren fliegen. Das Gebäude mit den Simulatoren steht inmitten einer Ansammlung an Kampfjets, welche als Dekoration des etwas abseits liegenden Aviation-Camps dienen.

Das absolute Highlight (unseres gesamten Teams) war der einstündige Tauchgang in einer kleineren Version des NBL (Neutral Buoyancy Laboratory), wo wir mit erfahrenen Tauchlehrern das Gefühl des Astronauten-Trainings in der simulierten „Schwerelosigkeit“ nachempfinden konnten.

Alles in allem erlebte ich eine sehr prägende Woche im NASA Space Camp und lernte zahlreich internationale Raumfahrtbegeisterte kennen.



Martin Zwifl, 5AHFT

Print
0 Kommentare
Bewerten Sie diesen Artikel:
4.7

Kategorien: Höhere Abteilung für FLUGTECHNIKAnzahl der Ansichten: 5985

TAGs:

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Copyright HTL Eisenstadt, 2020