Search
de-DEhu-HUen-US
Mittwoch, 15. Juli 2020

Höhere Technische Bundeslehranstalt Eisenstadt

NEWS

MECHATRONIK

Ein Sozialprojekt mit Erfolg umgesetzt

Kurze Vorgeschichte wie dieses Projekt entstand. Eine Frau mittleren Alters aus Burgenland erlitt plötzlich einen Schlaganfall mit teilweiser Lähmung, wodurch sie auf einen Rollstuhl angewiesen war. Mit fortschreitender Erkrankung wurde jedoch eine zusätzliche Kraftunterstützung notwendig. Daher fragte die Dame an unserer Schule an, ob die Abteilung Mechatronik einen Hilfsantrieb für ihren bestehenden Rollstuhl entwickeln könnte. Wir sagten zu und entwickelten im Rahmen einer Diplomarbeit einen elektrischen Hilfsantrieb, der mittels einfachen Daumengasgriffs zu steuern ist und auf jeden handelsüblichen Rollstuhl angebracht werden kann. Die Schülergruppe aus der Klasse 5BHME (Herr PAUER Daniel, Herr UNGERSBÖCK Alexander und Herr SCHÖLL Michael) hat das Projekt eigenständig berechnet, konstruiert und in den Lehrwerkstätten gefertigt.

Die Schülergruppe führte nach der Fertigstellung abschließende Testfahren und Überprüfungen durch. Alle Anforderungen an den Antrieb wurden vollständig erfüllt. Die Finanzierung der Diplomarbeit erfolgt teilweise durch den Versicherungsträger der Dame, TÜV Austria Automotive GmbH und der HTL-Mechatronik Förderverein, damit sind die gesamten Projektkosten abgedeckt. Diese Diplomarbeit wurde von vielen Kollegen auch aus den Werkstätten betreut, der Hauptbetreuer war Dipl.-Ing. Dr. Markus Guggenberger MBA, wir sind in der Mechatronik sehr stolz auf das gesamte Team.

Verfasser: AV DI Dr. Michael Türk

 

https://burgenland.orf.at/news/stories/2973655/

 

https://tvthek.orf.at/profile/Burgenland-heute/70021/Burgenland-heute/14009349/Rollstuhlprojekt-der-HTL-Eisenstadt/14473926

Print
0 Kommentare
Bewerten Sie diesen Artikel:
3.7

Kategorien: MECHATRONIKAnzahl der Ansichten: 4761

TAGs:

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Copyright HTL Eisenstadt, 2020